Pflegetipps für spezielle Schnittblumen

Einige beliebte Schnittblumen sind kleine Diven. Es ist besser, zu wissen, wie man mit ihnen umgehen muss. Hier die wichtigsten Tipps.
Rosen
Rosen stehen weltweit zuoberst auf der Beliebtheitsskala. Hier erfahren Sie, wie sie besonders lange halten.

  • Rosen von Fleurop und deren Partnergeschäften werden immer einstellfertig verkauft oder überbracht.
  • Falls Sie die Rosen nicht einstellfertig erhalten, entfernen Sie von unten her so viele Blätter und Dornen, dass nur noch die obersten 2-3 Triebe übrigbleiben.
  • Schneiden Sie die Stiele schon bei Erhalt einzeln mit einem scharfen Messer schräg an (lange Schnittstelle, von oben nach unten schneiden) und stellen Sie sie sofort ins Wasser.
  • Wählen Sie eine hohe Vase. Rosen müssen bis mindestens zur Hälfte des Stiels im Wasser stehen (besser sind zwei Drittel).
  • Schneiden Sie die Rosen bei jedem Wasserwechsel an und reinigen Sie die Vase.


Rosen sind bei Fleurop und ihren Partnergeschäften das ganze Jahr über erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.
Tulpen
Einst haben die Tulpen Sultane und Haremsdamen verzaubert. Heute sind sie in der Schweiz die absoluten Lieblingsblumen im Frühling. Hier einige Tipps:

  • Im Fachgeschäft werden Tulpen immer so angeboten, dass die Blütenfarbe an der Knospe zu erkennen ist. Achten Sie darauf. Das ist eine wichtige Voraussetzung, damit sie schön aufblühen.
  • Vor dem Einstellen sollte man Tulpen anschneiden. Wenn sich die Schnittflächen im Wasser nach einigen Tagen verfärben, schneiden Sie die Stiele wieder an.
  • Tulpen haben ein Eigenleben. Wenn Sie deshalb einen reinen Tulpenstrauss in eine kurze runde Vase einstellen, fördert dies das malerische Biegen der Tulpenstiele. In hohen schlanken Vasen hingegen bleiben die Stile eher gerade.
  • Tulpen sind durstig. In einer Glasvase wie jener von Fleurop sehen Sie den Wasserstand am besten und verpassen es nicht, rechtzeitig frisches Wasser nachzufüllen.


Bei Fleurop und ihren Partnergeschäften sind Tulpen von Januar bis ca. Mitte April erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.
Narzissen
Narzissen und Osterglocken sind Einzelgänger. Sie sondern einen Schleim ab, der sich auf einige andere Schnittblumen ungünstig auswirkt. Dies, weil er die Kapillaren anderer Blumen so verstopft, dass sie kein Wasser mehr aufnehmen können und rasch welken. Hier einige Tipps, um diese Nachteile zu verhindern:

  • Narzissen aus dem Fleurop-Fachgeschäft werden immer einstellfertig verkauft oder überbracht und sind deshalb bereits ausgeschleimt.
  • Falls Sie Narzissen im eigenen Garten pflücken, sollten Sie sie rund 24 Stunden in Wasser einstellen, damit sie ihren Schleim absondern können. Bringen Sie sie erst dann mit anderen Blumen zusammen.
  • Wenn es schnell gehen muss, gibt es in Fleurop-Blumengeschäften eine spezielle Schnittblumennahrung, die neutralisiert und die Sie ins Vasenwasser geben können.
  • Schneiden Sie Narzissen oder Osterglocken nach dem Ausschleimen NICHT mehr an.


Bei Fleurop und ihren Partnergeschäften sind Narzissen von Ende Februar bis ca. Mitte April erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.
Blütenzweige
Blütenzweige sind vor allem im Frühling beliebt. Hier unsere Tipps, wie Sie deren Haltbarkeit verbessern:

  • Blütenzweige aus den Fleurop-Blumengeschäften werden immer einstellfertig verkauft oder überbracht.
  • Falls Sie die Blütenzweige nicht einstellfertig erhalten, entfernen Sie alle Blätter, die beim Einstellen ins Wasser reichen würden sowie überflüssige Seitentriebe, zu üppiges Laub und beschädigte Blätter und Blüten.
  • Schneiden Sie die Zweige vor dem Einstellen mit einem scharfen Messer schräg an. Die Schnittfläche sollte eine Länge von bis zu 5 cm haben.
  • Bei dickeren Zweigen sollten Sie den Stiel zusätzlich spalten (ca. 5 cm), um die Wasseraufnahme zu verbessern.
  • Da das Anschneiden mit dem Messer manchmal schwierig ist, kann bei verholzten Zweigen auch eine Rebschere verwendet werden.
  • Wählen Sie eine Vase, die genügend hoch und zudem standfest ist.
  • Schneiden Sie die Blütenzweige bei jedem Wasserwechsel an und reinigen Sie die Vase.
Bei Fleurop und ihren Partnergeschäften sind Blütenzweige je nach Sorte im Frühling und Herbst erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.
Mohn
Der fragile Mohn fasziniert immer mehr Blumenliebhaber. Mit diesen Tipps hält er besonders lang:

  • Mohnblumen aus den Fleurop-Blumengeschäften werden immer einstellfertig verkauft oder überbracht.
  • Falls Sie sie nicht einstellfertig erhalten, sollten Sie wissen, dass diese Blumen das Anschneiden nur schlecht vertragen. Entweder verzichten Sie also darauf, oder Sie tauchen unmittelbar nach dem Anschneiden das Stielende (ca. 5 cm) in heisses Wasser. Alternativ dazu können Sie es auch mit einem Feuerzeug kurz anbrennen. Damit sorgen Sie dafür, dass der klebrige Milchsaft, den diese Blumen beim Anschneiden absondern, gerinnt und sie nicht «ausbluten». Schneiden Sie diese Blumen anschliessend nicht mehr an.
  • Schneiden Sie bei einem Wasserwechsel die Stiele NICHT an. Spülen Sie sie dafür unter fliessendem Wasser sorgfältig ab und reinigen Sie die Vase, bevor Sie sie wieder einstellen.


Bei Fleurop und ihren Partnergeschäften ist Mohn von März bis Muttertag erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.
Sonnenblumen
Ihrer positiven Ausstrahlung wegen sind Sonnenblumen ungemein beliebt. Hier einige Tipps für ein langes Vasenleben:

  • Sonnenblumen aus Fleurop-Blumengeschäften werden immer einstellfertig verkauft oder überbracht.
  • Falls Sie die Sonnenblumen Im Garten schneiden, tun Sie das bitte morgens. Dann sind sie am ehesten mit Wasser gesättigt und ertragen den «Pflück-Stress» besser.
  • Entfernen Sie die Blätter bis zu den obersten 1-2 Triebe gleich vor Ort, um die Verdunstung durch die grossen Blätter zu verringern.
  • Wenn Sie Sonnenblumen im Blumenfachgeschäft kaufen, sollte der Transport so kurz wie möglich sein. Lassen Sie die Blumen nicht im Auto liegen. Wärme oder gar Sonneneinstrahlung machen ihnen den Garaus.
  • Schneiden Sie die Stängel mit einem scharfen Messer an. Für eine gute Wasseraufnahme sollte die Schnittfläche lang und glatt sein.
  • Füllen Sie heisses Wasser in einen Eimer und halten Sie die Stielenden für einige Minuten ca. 10 cm tief hinein. Eingedrungene Luft wird so entfernt und die Wasseraufnahme verbessert.
  • Wählen Sie eine Vase, die genügend hoch und zudem sehr standfest ist.
  • Da Sonnenblumen im Sommer gedeihen, wenn die Raumtemperaturen eher hoch sind, ist die Gefahr der Fäulnis in der Vase hoch. Wechseln Sie deshalb das Vasenwasser täglich und reinigen Sie bei dieser Gelegenheit die Vase gründlich.


Bei Fleurop und ihren Partnergeschäften sind Sonnenblumen von Juli bis Oktober erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.
Deko-Chrysanthemen
Ab Spätsommer sind die wunderschönen Deko-Chrysanthemen (Chrysanthemum x grandiflorum) mit ihren bis zu 20 cm grossen Blüten erhältlich. Hier erfahren Sie, wie die eh schon gut haltbaren Blumen noch länger halten:

  • Deko-Chrysanthemen aus Fleurop-Blumengeschäften werden immer einstellfertig verkauft oder überbracht.
  • Falls Sie die Blumen nicht einstellfertig erhalten, entfernen Sie alle Blätter, die beim Einstellen ins Wasser reichen würden sowie überflüssige Seitentriebe, zu üppiges Laub und beschädigte Blätter und Blüten.
  • Schneiden Sie die Stiele jetzt einzeln mit einem scharfen Messer schräg an.
  • Sollte sich beim Einstellen der Blumen oder beim Wasserwechsel ein Blütenblatt aus der Blüte lösen, besteht die Gefahr, dass die ganze Blüte auseinanderfällt. Lassen Sie deshalb dort, wo sich das Blütenblatt gelöst hat, etwas Kerzenwachs hineintropfen.


Bei Fleurop und ihren Partnergeschäften sind Deko-Chrysanthemen von September bis November erhältlich.

Lesen Sie bitte auch noch unsere «Goldenen Regeln» mit wichtigen Grundinformationen.

Weitere wichtige Tipps

Pflegetipps für Blumen, Sträusse und Gestecke Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Regeln: Die «Goldenen», die Sie am besten auswendig lernen. Dann aber auch Spezialtipps für Schnittblumen, Sträusse und Gestecke. Allgemeine Tipps zu Zimmerpflanzen Ob zu Hause oder im Büro: Zimmerpflanzen erleben seit Jahren ein Revival. Hier finden Sie Antworten auf Fragen, wie man sie auswählt, giesst und düngt - auch Männerpflanzen. Pflegetipps für spezielle Schnittblumen  Einige beliebte Schnittblumen sind kleine Diven. Es ist besser, zu wissen, wie man mit ihnen umgehen muss. Hier die wichtigsten Tipps. Pflegetipps Pflanzen für Balkon & Terrasse Hier finden Sie Pflegetipps für einige besonders attraktive Pflanzen, die wir je nach Trend und Angebot immer mal wieder ändern oder ergänzen. Pflegetipps für Orchideenpflanzen Orchideen sind exklusiv und exotisch. Als pflegeleichte Pflanzen sind sie ein edles Geschenk und halten mit etwas Knowhow viele Monate lang. Pflegetipps für Adventskränze & Kerzen Was kann man tun, damit ein Adventskranz den ganzen Dezember über schön bleibt? Und wie kauft und behandelt man Kerzen? Hier unsere Antworten. Pflegetipps für Weihnachtsblumen Wenn’s um Weihnachtsstimmung geht, dürfen Weihnachtssterne, Amaryllis und Christrosen auch in Sträussen und Gestecken nicht fehlen. Hier unsere Tipps: Pflegetipps für Weihnachtspflanzen Lust auf ein schmuckes Weihnachtsbäumchen im Topf, auf Weihnachtssterne, Amaryllis und Christrosen? Hier finden Sie die entsprechenden Pflegetipps.