Mündlich oder schriftlich kondolieren: Knigge

Todesfälle gehören zu den schwierigsten Situationen menschlichen Umgangs. Es ist enorm wichtig, Hinterbliebenen sein Beileid auszudrücken.
Umarmungen, Anrufe und Schreiben sind tröstlich und zeigen, dass man nicht alleine ist.

Mündliches Kondolieren:
Vermeiden Sie Floskeln. Sagen Sie besser: „Es tut mir leid“ oder „Mir fehlen die Worte“. Sie können aber auch einfach nur stumm die Hand drücken oder jemanden wortlos umarmen. Wichtig ist, dass Sie authentisch sind und Ihr Mitgefühl zeigen.
Kondolenzschreiben:
Verfassen Sie es möglichst sofort, und schreiben Sie es auf schlichtes, weisses Papier. Verwenden Sie einen weissen Umschlag (ohne Trauerrand, der ist der Trauerfamilie vorbehalten) und frankieren Sie mit einer Briefmarke (nicht mit Stempelautomat). Kondolenzschreiben per Fax oder Mail sind tabu
(siehe separaten Abschnitt ).

Weitere Informationen zu Trost & Trauer