Lilien für Menschen und Götter

Lilien stehen für Liebe, Unschuld, Vergänglichkeit und Wiedergeburt. Deshalb gibt es spannende Geschichten über Bräuche – aber auch Anekdoten aus der Welt der Götter.
Lilien haben Menschen zu jeder Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen angezogen. Deshalb stehen sie heute für Licht, Liebe, Fruchtbarkeit und Weiblichkeit, aber auch für Unschuld, Reinheit sowie Vergänglichkeit.
Im alten Ägypten zum Beispiel waren Lilien wegen ihrer grossen Verbreitung ein Symbol von Fruchtbarkeit und Wiedergeburt. Im antiken Griechenland krönte man Bräute in Hoffnung auf reichen Kindersegen mit Lilien. Römer wiederum schätzten ihren Duft. Deshalb füllten sie Kissen und Decken mit Lilienblüten. Und in China schenkte man jungen Frauen eine Lilie zur Hochzeit, weil sie als «Sohnbringer» galt.
Aber auch in der Götterwelt kam man nicht ohne Lilien aus. So steht z. B. in der griechischen Mythologie, Göttin Hera habe Herakles gestillt. Ein wenig Muttermilch sei dabei über das Himmelsgewölbe geflossen und habe die Milchstrasse gebildet. Einige Tropfen seien hingegen zur Erde gefallen, und aus ihnen seien die ersten Lilien gewachsen. Die Liebesgöttin Aphrodite sei auf die makellose Schönheit ihrer Blüten allerdings so neidisch gewesen, dass sie ihnen aus lauter Boshaftigkeit das männliche Glied des Esels als gelben Stempel eingepflanzt habe. Sachen gibt's!

Weitere spannende Themen über Lilien

Lilien und ihre Geschichte Seit wann gibt es Lilien? Woher stammen sie? Und weshalb sind sie weltweit so beliebt? Hier finden Sie die Antworten auf diese und weitere Fragen. Was bedeutet das Wort «Lilie»? Heute hat die Lilie in vielen Sprachen einen ähnlichen Namen. Aber dieser stammt aus dem alten Ägypten und bedeutete ursprünglich etwas anderes. Lilien für Menschen und Götter Lilien stehen für Liebe, Unschuld, Vergänglichkeit und Wiedergeburt. Deshalb gibt es spannende Geschichten über Bräuche – aber auch Anekdoten aus der Welt der Götter. Madonnen-Lilie Sie bezaubert durch ihr strahlendes Weiss und stand bis ins Mittelalter für Heidentum. Weshalb diese Lilie nun trotzdem Madonnen-Lilie heisst, erklären wir hier. Völlig «verrückt» nach Königs-Lilien Der betäubend starke Duft der Königs-Lilie führte zu einem fast ruinösen Kaufvertrag und kostete einen Pflanzenjäger beinahe das Leben. Aber lesen Sie selbst. Feuer-Lilie Sie hält Unwetter fern, erleichtert den Hennen das Brüten, hilft bei der Partnersuche und ist sogar Schönheits-Elixier: Hier erfahren Sie einiges über die Feuer-Lilie. Das geheimnisvolle Nachtleben des Türkenbunds Wieso duftet der Türkenbund nur nachts? Und wie wird eine Lilie bestäubt, deren Blüten nach unten hängen? Die spannenden Antworten auf diese Fragen finden sie hier.Wieso duftet der Türkenbund nur nachts? Und wie wird eine Lilie bestäubt, deren Blüten nach unten hängen? Die spannenden Antworten auf diese Fragen finden sie hier.