Unsere Blattpflanzen stellen sich vor

Pflanzen machen ein Zuhause gleich viel wohnlicher. Hier kommt die Auswahl unserer trendigen Blattpflanzen.
Die Blattpflanzen benötigen einen hellen Standort, jedoch keine direkte Sonne. Die Pflanzen überleben am besten bei normaler Zimmertemperatur.

Tipp: Pflanzen lieben zwar frische Luft, jedoch keine Zugluft.
Das ist Frankie (Ficus lyrata bambino)
Bei ihm spielt die Musik

Topf-Ø: 15cm
Höhe: ca. 50cm

Falls Sie noch keine Geigenfeige haben, lesen Sie vermutlich die falschen Einrichtungsblogs. Denn die Vergangenheit der Geigenfeige mag zwar Millionen Jahre zurückreichen. Aber ihr Moment an der Sonne ist jetzt gekommen, weil sie in der Pflanzen-Hitparade die erste Geige spielt. Ihre Geschichte beginnt im tropischen Tieflandregenwald an der westafrikanischen Küste. Sie gehört zur Pflanzenfamilie der Maulbeergewächse, zu der auch Feigenbaumarten gehören.
Warum der Ficus lyrata als Geigenfeige bezeichnet wird, ist offensichtlich. Den Namen verdankt die Pflanze ihren imposanten Blättern, die einer Geige ähneln. Diese können mit bis zu 15 cm Breite und bis zu 30 cm Länge sehr gross werden. Man denkt bei ihrem Anblick fast ein wenig an Science-Fiction. Aber eines ist sicher: Die Geigenfeige «Frankie» sieht einfach toll aus und ihr Motto lautet nicht umsonst «Bei ihm spielt die Musik»!

Erfahren Sie mehr über Frankie auf Männerpflanze.ch
Das ist Charlie (Pachira aquatica)
Er sorgt für dein Glück.

Topf-Ø: 25cm
Höhe: ca. 105cm

Viel Licht, keine direkte Sonne, keinen Durchzug, keine Staunässe, mässige Wassergaben und eine hohe Luftfeuchtigkeit: Wenn Sie diese Eckdaten kennen, wissen Sie auch schon, wie Sie mit der Glückskastanie «Charlie» umzugehen haben. Um ehrlich zu sein, ist «Charlie» nämlich ein «Gewohnheitstier»: Er liebt es, einen festen Standort zu haben, wöchentlich gegossen zu werden und während der Wachstumsphase monatlich einmal Dünger zu erhalten.
Am wichtigsten ist ihm allerdings die regelmässige «Dusche», weil für sein Gedeihen eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit nun einfach mal wichtig ist. Tun Sie «Charlie» diesen Gefallen und besprühen Sie ihn regelmässig mit lauwarmem, möglichst kalkfreiem Wasser (im Winter wegen der trockenen Heizungsluft häufiger). Übrigens: Wenn die Blätter sich «kräuseln», hat die Pflanze zu wenig Wasser bekommen. Werden sie weich und gelb, wurde die Pflanze überwässert.

Erfahren Sie mehr über Charlie auf Männerpflanze.ch
Das ist George (Beaucarnea recurvata)
Der Dschungel-König für dein Zuhause.

Topf-Ø: 20cm
Höhe: ca. 60cm

Der Elefantenfuss hat viele gute Eigenschaften. Er ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch langlebig und pflegeleicht. Letzteres ist darauf zurückzuführen, dass er aus den Trockenwäldern Mexikos stammt. Um dort länger andauernden Wassermangel zu überstehen, nutzt er das Wasser, das er in seinem verdickten Stamm gespeichert hat.
Entsprechend ist seine Symbolik: Der Elefantenfuss steht nämlich für Stärke und Durchhaltevermögen. Da ihn nichts so schnell aus der Ruhe bringt, gilt er auch als Kraftzentrum für eine stabile und beständige Entwicklung. Das macht ihn zum idealen Geschenk für Neuanfänge, wie z. B. einen Umzug, den Jahresbeginn oder einen neuen Lebensabschnitt. Laut Feng-Shui hat der Elefantenfuss eine stark erdende, beruhigende Energie. Diese wirkt sich vor allem auf stressgeplagte Menschen und lebhafte Kinder positiv aus, bringt aber auch andere dazu, das Leben gelassener anzugehen.

Erfahren Sie mehr über George auf Männerpflanze.ch
Das ist Mike (Calathea)
Sportskanone durch und durch.

Topf-Ø: 20cm
Höhe: ca. 75cm

Die Calathea hat Menschen schon immer fasziniert. Nur so erklärt sich, wieso sie – nebst ihrem botanischen Namen – so viele Trivialnamen erhielt. So heisst sie auf Deutsch auch Korbmarante oder Klapperschlangenpflanze; auf Französisch nennt man sie «lebende Pflanze», auf Italienisch «Pflanze des Gebets» oder «Pfauenpflanze»; und in Englisch heisst sie «Kathedralenpflanze» oder «Zebrapflanze». Nun, zumindest die Bezeichnungen Klapperschlange, Zebra und Pfau sind vermutlich auf die extravaganten Blattmusterungen zurückzuführen. «Kathedrale» könnte mit der Form der Blätter oder sogar der ganzen Pflanze zusammenhängen.
Und die Korbmarante ist wahrscheinlich deshalb entstanden, weil die Calathea zur Familie der Marantaceae gehört und die Ureinwohner Amerikas aus den Blättern der Calathea Körbe flochten. Schön sind die Bezeichnungen «lebende Pflanze» und «Pflanze des Gebets». Denn sie ist entstanden, weil sich die Blätter der Calathea abends zusammenrollen und morgens wieder auseinanderfalten. Vor allem abends sehen sie aus wie zum Gebet gefaltete Hände.

Erfahren Sie mehr über Mike auf Männerpflanze.ch
Das ist James (Monstera)
Stets zu Ihren Diensten.

Topf-Ø: 25cm
Höhe: ca. 85cm

Wer hätte gedacht, dass sich die Millennial-Generation einen grünen «urban jungle» ins Wohnzimmer holen würde? Seit Jahren führt die Monstera diese Hitparade an, was nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass sie schon Matisse und Picasso begeisterte. Matisse liebte ja nicht nur die Frauen, sondern auch Formen und Flora. Und als er 1938 nach Cimiez übersiedelte, fand er eine riesige Monstera-Pflanze, die meterhoch den Raum ausfüllte und ihn dazu brachte, die ornamentale Schönheit ihrer Blätter in seinen «gouaches découpées» zu feiern.
Ein weiterer Fan war Picasso. Dieser erzählte, dass er seine Monstera in die Badewanne stellte, während er auf Reisen war. Bei seiner Rückkehr hatte sie das ganze Badezimmer eingenommen. Einige Zeit war es ruhiger um die Monstera. Bis sie vor einiger Zeit in den Focus von Designern geriet und es in den Fashion-Olymp schaffte. Nicht nur auf Blusen und Kleidern war sie zu sehen, sondern auch im Interior Design. Nun, bei uns finden Sie das «Original». Und falls Sie sich etwas wie Matisse oder Picasso fühlen möchten oder sonst auf Design-Ikonen stehen: Schauen Sie sich unsere Original-Monstera «James» einmal an.

Erfahren Sie mehr über James auf Männerpflanze.ch
Sie wollen mehr über Mike, Frankie und Co. erfahren? Hier finden Sie viele weitere Facts und Details rund um unsere Männerpflanzen:

www.maennerpflanze.ch

Zur Männerpflanzen-Welt