Weltbienentag? Bee happy!

Wieso gibt's einen Weltbienentag? Warum findet er am 20. Mai statt? Und wo gibt's exzellenten Honig für den Eigenbedarf? Hier die Antworten.
Die UNO nimmt Bienen unter ihre Fittiche
Der Weltbienentag wird seit 2018 am 20. Mai gefeiert. An diesem Tag des Jahres 1734 wurde Anton Janša getauft, der als Pionier der modernen Imkerei gilt und viele Bücher über die Bienenzucht veröffentlichte.

Mit diesem Gedenktag unterstreichen die Vereinten Nationen (UNO) die Erkenntnis über den weltweiten Rückgang der Bienenpopulationen und deren dringenden Schutz.
Gemeinsam gegen das Bienensterben
Bienen sorgen für Artenvielfalt und Ernährungssicherheit, sind aber bedroht. Wir können mithelfen, indem wir dafür sorgen, dass diese mehr Nahrung finden. Entscheiden wir uns also dann, wenn es um Balkon, Terrasse oder Garten geht, wieder öfter für blühende Pflanzenarten. Durch eine geschickte Gestaltung kann man an vielen Stellen kleine Bienenweiden anlegen, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen.

Nicht zuletzt kann man aber auch eine Bienenpatenschaft übernehmen und damit aktiv die Arbeit von Bee-Family und deren Projekte für eine nachhaltige Entwicklung unterstützen.
Mmh, leckeren Honig für zu Hause!
Falls für Sie ein richtig guter Honig ein Must ist, wenn es um Genuss und Lebensqualität geht, sollten Sie in unseren Webshop FleuropHOME reinschnuppern.

Dort nämlich finden Sie mehr als 1000 Artikel wie Honig und vieles mehr für den Eigengebrauch, die einfach bestellt und günstig per Post zugestellt werden.
Damit Ihr Aufenthalt bei uns zum Erlebnis wird, haben wir uns mit Drittanbietern zusammengetan, die unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen.

Also: Schauen Sie rein – und verwöhnen Sie sich. Sie haben es sich verdient.

Weitere spannende Themen zu Bienen & Honig