Erste Schritte zur Gartenparty

Zugegeben. Einige Tipps sind nur für grössere Feste gedacht, die zurzeit ja tabu sind. Aber viele machen auch für kleine Feten oder Grillabende Sinn.
Sommerzeit ist Partyzeit. Und am schönsten feiert es sich draussen: Im Garten oder auf der Terrasse. Wir verraten Ihnen, wie die ersten Schritte zu einer erfolgreichen Gartenparty aussehen.

  • Bestimmen Sie den Zeitpunkt. Wochenenden sind meist gut geeignet. Ob Brunch, Nachmittags-Plausch oder Abendparty ist Geschmackssache.
  • Überschlagen Sie, für wie viele Gäste Sie Platz haben. Für grosse Feste macht vielleicht die Miete eines kleinen Festzeltes samt Tischen und Stühlen Sinn.
  • Erstellen Sie die Gästeliste. Denken Sie vor allem nach, wer zusammenpasst (wichtig).
  • Überlegen Sie, welche Stimmung zu Ihren Gästen passt. Soll es rustikal-gemütlich werden? Eine edle Fete? Oder ein übermütiges, anspruchsloses Zusammenkommen?
  • Ein passendes Motto kann die Fantasie beflügeln. Kommunizieren Sie dieses Motto in den Einladungen und berücksichtigen Sie es auch bei der Wahl von Essen und bei den Dekorationen.
  • Legen Sie Ihr Budget fest. Notieren Sie sich Überschreitungen während der Planungsphase, damit Sie die Finanzen im Griff haben. Eine gute Möglichkeit, die Kosten abzufedern, ist eine Party, zu der jeder Essen mitbringt. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie unter «Form der Party und Essen planen».
  • Machen Sie eine To-do-Liste, die Sie während der nachfolgenden Überlegungen ergänzen und konsequent durcharbeiten.

Mehr über coole Gartenpartys