Der Name der Pfingstrose

Wie kommt eine Pflanze zu ihrem Namen? Und wieso hat sie manchmal gleich deren zwei? Begleiten Sie uns auf der Spurensuche.
Massgebend für den deutschen Namen «Pfingstrose» ist ihr Blühzeitpunkt um Pfingsten. Die botanische Bezeichnung «Paeonia» (Päonie) hingegen geht auf den griechischen Arzt Paian zurück, der mit Hilfe von Pfingstrosen den verwundeten Totenweltgott Hades geheilt haben soll. Damit erzürnte er allerdings den Gott der Heilkunst Asklepios, welcher aus Eifersucht über Paians Erfolg versuchte habe, diesen zu töten. Aber Zeus rettete Paian, indem er ihn in eine wunderschöne Päonie verwandelte.
Pfingstrose oder Päonie? Europäische Länder sind da gespalten. Denn in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und in Ungarn wird die Blume – in der jeweiligen Landessprache – Pfingstrose genannt, während man sich im übrigen Europa eher an die botanische Bezeichnung hält und sie – je nach Land - peony, pivoine, peonia, pivoňka usw. nennt.

Zauberhafte Saison-Hits

Sommerwiese
CHF 52.00 - CHF 112.00
Smiley
CHF 46.00 - CHF 86.00
Duft des Sommers mit Lavendel
CHF 39.00 - CHF 79.00
Märchen in Rosa
CHF 64.00 - CHF 134.00
Sonniges Küsschen
CHF 38.00 - CHF 78.00
I Love You
CHF 90.00 - CHF 150.00
Blumiges «Küsschen»
CHF 36.00 - CHF 66.00
Mehr anzeigen

Lust auf weitere Pfingstrosen-Storys?