Der Name der Pfingstrose

Wie kommt eine Pflanze zu ihrem Namen? Und wieso hat sie manchmal gleich deren zwei? Begleiten Sie uns auf der Spurensuche.
Massgebend für den deutschen Namen «Pfingstrose» ist ihr Blühzeitpunkt um Pfingsten. Die botanische Bezeichnung «Paeonia» (Päonie) hingegen geht auf den griechischen Arzt Paian zurück, der mit Hilfe von Pfingstrosen den verwundeten Totenweltgott Hades geheilt haben soll. Damit erzürnte er allerdings den Gott der Heilkunst Asklepios, welcher aus Eifersucht über Paians Erfolg versuchte habe, diesen zu töten. Aber Zeus rettete Paian, indem er ihn in eine wunderschöne Päonie verwandelte.
Pfingstrose oder Päonie? Europäische Länder sind da gespalten. Denn in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und in Ungarn wird die Blume – in der jeweiligen Landessprache – Pfingstrose genannt, während man sich im übrigen Europa eher an die botanische Bezeichnung hält und sie – je nach Land - peony, pivoine, peonia, pivoňka usw. nennt.

Zauberhafte Saison-Hits

Märchenwald
CHF 55.00 - CHF 105.00
Samichlaus-Strauss
CHF 42.00 - CHF 72.00
Witziger Samichlausstrauss
CHF 48.00 - CHF 98.00
Winterliche Eleganz
CHF 40.00 - CHF 140.00
Eisprinzessin (Christrose)
CHF 58.00 - CHF 98.00
Little Angel
CHF 59.00
Mehr anzeigen

Lust auf weitere Pfingstrosen-Storys?